Willkommen! Kirche auf der Landesgartenschau 2024

15. Mai - 6. Oktober 2024
Kirchheim bei München

 

Holy Garden
Bildrechte Robert Kiderle

Komm auf die Landesgartenschau und besuche uns im Holy Garden! Dort gibt es Kirche „in natura“. Anders verpackt als man es aus dem üblichen Kirchenprogramm kennt – und dennoch original. Nicht nur zum Himmel hin offen. Immer wieder schöne Musik. Nachdenkliches und Lustiges, ganz viel zum Mitmachen. Sogar ein Spieltisch steht in unserem Holy Garden: Ein Kunstwerk mit Löchern, Holzkugeln und so genial einfach, weil es keine Regeln gibt. Er ist wie ein Magnet. Da freut schon das Zuschauen. Und noch mehr das sich selbst trauen.

Unser Holy Garden liegt zwar am Rande, abseits des manchmal trubeligen „mainstreams“ des Gartenschaugeländes, aber nur 5 Minuten nördlich des Sees. Er will ein Ort der Begegnung sein: Mit der Natur, mit der Kunst, mit Menschen und dem, was sie im Innersten beschäftigt. Etwas ruhiger, mit viel Platz zum sitzen, schauen, entspannen, aufatmen. Zum Nachdenken und Miteinander sprechen über Gott und die Welt, über das Leben, seine Schönheit und den Schutz, den es braucht für Pflanzen, Tiere, Menschen. Eine Oase hat es eine der ersten Besucherinnen genannt.

Unsere wachsende und blühende Basilika dort will etwas von der Möglichkeit und der Hoffnung zeigen, dass auch Menschen in aller Verschiedenheit zusammen wachsen und blühen können. In Grenzen - und dennoch sinnvoll. Darum sind unsere täglichen Führungen durch die an- oder aufregenden Kunstwerke im Holy Garden keine Vorlesungen, sondern laden ein zum Nachdenken, zum Gespräch, was uns gerade bewegt, zum Miteinander. Denn alles Leben ist heilig und in jedem Menschen steckt etwas von allen Menschen.

 

Danach
Bildrechte Volker Herbert

So hat die Dichterin Hilde Domin das Sterben und wohl auch ihr Danach bewegend mit ganz wenigen Worten beschrieben. Auf jeder Landesgartenschau gibt es wie im richtigen Leben einen „Friedhof“. Zu Recht. Keine echten, aber „Schaugrabstätten“ wie es etwas missverständlich heißt. Denn für alle Lebewesen gehört zum Werden, Wachsen, Blühen auch das Vergehen.

Die Grüne Couch
Bildrechte Volker Herbert

Die grüne Couch - Begegnung und Gespräch mit Menschen, die etwas zu sagen haben.

So., 26. Mai, 16 Uhr La Montanara he… die Berge – je höher umso tiefer
Der internationale Bergführer und Pfarrer Harald Sauer im Gespräch mit Volker Herbert

Ein Besuch im Holy Garden der Kirchen lohnt in jedem Fall, doch über vielen Veranstaltungen und Angeboten der Landesgartenschau steht die Frage: Wie wird das Wetter? Besonders für unsere kirchlichen Veranstaltungen, da wir bewusst auf das Errichten von Bauwerken verzichtet haben, die dann hinterher „entsorgt“ werden müssten. Dafür mögen wir den offenen Himmel. Freilich mit allen Risiken.

Auch für uns ist es schade, wenn Veranstaltungen wegen der Witterung nicht stattfinden können. Vor allem wenn Sie uns besuchen und dann bei der Ankunft feststellen müssen: Witterungsbedingt findet leider nicht statt, was sie gerne gesehen und miterlebt hätten. Fast immer ist die Technik das Ausschlaggebende und nicht der Mensch.
Gerade weil das Wetter sich im Sommer schnell ändern kann, geschehen Absagen manchmal kurzfristig. In jedem Fall informieren wir Sie vor Ort und für Handybenutzer:innen über unseren Instagramm-Kanal Holygarden2024 und freuen uns, wenn Sie bald wiederkommen.   

 

Willst du Holly und den Holy Garden kennenlernen und vielleicht sogar einen "Schatz" finden? Lade dir einfach den Bound aufs Handy (oder das von Mama, Papa, Bruder, Schwester, Oma …). In der Spielanleitung findest Du erklärt, wie’s geht. Und los geht’s…! Viel Spaß!
 

Unser Ort heißt "Holy Garden" ("Heiliger Garten"). Sie werden dort von einer blumenumrankten Basilika empfangen (gestaltet vom Künstler Bruno Wank, großes Foto oben). Eine alte römische Basilika war ursprünglich nicht nur spiritueller Mittelpunkt, sondern gleichzeitig ein gesellschaftlicher Ort für Begegnungen und des sozialen Miteinanders. Der Weg in eine Basilika führt durch einen Paradiesgarten (gestaltet von der Künstlerin Claudia Starkloff). Mit "Paradies" verbinden wir Menschen einen Ort, an dem es uns selbst und allen Menschen gut geht. Es ist ein Ort der Sehnsucht und der Vision von einem ewigen Frieden.

Im Holy Garden finden Sie 8 Kunstwerke der Gegenwartskunst.

Kirchheim bei München liegt an der östlichen Stadtgrenze von München. Das Gelände ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Auto gut zu erreichen.

Öffentliche Verkehrsmittel:
ab München mit der S2 Richtung Erding bis Haltestelle „Heimstetten“ (ab Marienplatz 18 Minuten Fahrtzeit)

Auto:
von München kommend über die A 94 Richtung Osten, Ausfahrt „Feldkirchen West“, St 2082 Richtung Kirchheim / Heimstetten.
von Süden und Norden kommend: A99, Ausfahrt 15 "Kirchheim bei München".

Einen großen Übersichtsplan und Informationen zu Anreise und Tickets finden Sie auf der Homepage der Landesgartenschau: https://kirchheim2024.de/lgs-erleben/gelaendeplan/

Der Ort der Kirchen "Holy Garden" liegt im Norden des Geländes.

Im Garten schaffen Mensch und Natur zusammen Neues. Auch in biblischen Texten und der christlichen Überlieferung ist der Garten ein besonderer Ort: Vom Garten Eden über den Garten Gethsemane bis zu den Heilgärten und Gartenlabyrinthen der Klöster.

"Garten. Gottes gute Schöpfung" ist darum im Sommersemester Thema der Universitätsgottesdienste in der Sankt Markuskirche (Gabelsbergerstraße 6). Am 28. April, 12. Mai, 26. Mai, 9. Juni, 23. Juni und 7. Juli, jeweils 11:15 Uhr, predigen Professoren der Evangelischen Fakultät. Auch die Kirchenmusik bietet Besonderes. Näheres unter www.uni-kirche.de.

So kommt die Bayerische Landesgartenschau vor den Toren Münchens in die Stadt.

Unsere nächsten Termine


 

Die Präsenz der Kirchen auf der Landesgartenschau 2024 in Kirchheim bei München ist eine ökumenische Zusammenarbeit zwischen dem Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirk München und dem Erzbistum München und Freising.

 

Gefördert von

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Mehr Infos unter: www.kirchheim2024.de